fingolex

Rechtsanwalts-Kanzlei Maik Laschütza

Maik Laschütza ist Steuerjurist. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung von mittelständischen Unternehmen und Startups. Die doppelte Berufsqualifikation als Rechtsanwalt und Steuerberater ermöglicht ihm Rechts- und Steuerberatung aus einer Hand anzubieten. Diesen Gesamtüberblick nutzt Maik Laschütza für die Beratung an der Schnittstelle zwischen Gesellschafts- und Steuerrecht, besonders bei Gründungs- und Umwandlungsfällen. Zu seinen Mandanten gehören Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen, die er zu Fragen des internationalen und nationalen Steuerrechts berät. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratung sind Fragestellungen aus dem Bereich des Umsatzsteuerrechts, in dem Maik Laschütza seit Jahren beratend tätig ist.

Vita

  • seit 2019: Partner bei Müller Blum Steuerberatungsgesellschaft mbH in Fürth
  • 2014-2018: Rechtsanwalt/Steuerberater in der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dr. Stückmann und Partner mbB in Bielefeld, u.a. mitverantwortliche Führung des Bereichs Umsatzsteuer
  • 2014-2018: Rechtsanwalt/Steuerberater in der Kanzlei BKS Rechtsanwälte, Gestaltungs- und Transaktionsberatung
  • 2007-2014: Tätigkeit zunächst als Rechtsanwalt, ab 2010 auch als Steuerberater in der Steuerrechtsabteilung im Kölner Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke
  • 2004-2006: Referendariat am Landgericht Mönchengladbach (OLG – Bezirk Düsseldorf) mit Stationen bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP am damaligen Standort in Köln, an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften (DHV) in Speyer, bei Barrister at law Peter D. Lange in Sydney (Australien)
  • 1999-2003: Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Frankfurt am Main und Köln
  • 1995-1998: Duales Fachhochschulstudium Finanzverwaltung NRW/ Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen
  • 1995: Abitur am Goerdeler - Gymnasium in Paderborn

Kontakt

Gunnestraße 18
33106 Paderborn


Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch